Feuerwehrfasching 2016

DSC04992Das Trio Heartbreakers heizte den Narren im vollbesetzen Sportheim des ATS
Wartenfels gleich von Beginn an ordentlich ein.
Die Moderatoren Theresa Steger und Christian Ziegler begrüßten die Gäste aus
Gaasleitnfix, Reichenbachobenrum, Rugendorfuntenrum, sowie Ehesberg
Schörgelfix
zum ersten Programmpunkt hatte Siegfried Cesar Bayerus Nebeldickus ins
Römischen Bad zur Sitzung des Gemeinderates gebeten, anschließend mussten
die Besucher beim Tanz der beiden neugewählten Kommandanten den nackten
Tatsachen ins Auge schauen. Asterix und Obelix sowie der Schmied
Schrauberfix, der Druide
Maggifix, der Belesene Schmierfix, der Musikus Hörundsehnix, die
Dorfschönheiten Schminkfix und Plappernix warteten aufgeregt auf die
Zubereitung des Zaubertranks und berichteten unterdessen über die
Geschehnisse in Gassleitnfix und des Pröseckers Reiches
Die Floriansjünger brachten bei einem gekonnt aufgeführten Tanz die Beine
durcheinander,
Kurz nach Mitternacht bebte der Saal, die Damen der Wehr huldigten der Liebe
und die Göttin Lena konnte somit Ihr Herzblatt finden.

Wechsel in der Führungsriege

1

1

Bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung stand die Neuwahl der Kommandanten im Vordergrund. Rudolf Geyer legte nach 34-jähriger Tätigkeit an der Spitze der Aktiven – er war vier Jahre zweiter und 30 Jahre erster Kommandant – sein Amt in jüngere Hände.
Zum neuen Kommandanten wurde einstimmig Daniel Geyer gewählt, der bisher stellvertretender Kommandant war. Mit einem ebenso großen Vertrauensbeweis ausgestattet wurde Christian Ziegler als zweiter Kommandant. Rudolf wurde in Würdigung seiner Verdienste um das Löschwesen, mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet.
Vorsitzender Frank Kremer führte weitere Ehrungen durch. Helmut Baier, Werner Rubsch und Waldemar Will wurden aufgrund ihrer jahrzehntelangen Mitgliedschaft Ehrenmitglieder. Für 50-jährige Treue wurde Gustav Tempel geehrt, für 65 Jahre Andreas Gareis.
Notwendig war die Nachwahl eines Kassierers, diese Aufgabe nimmt zukünftig Markus Tempel wahr.
Bürgermeister Siegfried Beyer freute sich, dass der Kommandantenwechsel so reibungslos über die Bühne ging. Er war überzeugt, dass auch die Zusammenarbeit mit Daniel und Christian unter einem guten Stern steht.
Beyer zollte dem scheidenden Kommandanten Rudolf Geyer seinen Respekt für die jahrzehntelange Führung der Wehr. Beyer lobte die Wartenfelser Löschgruppe als einen Aktivposten in der Oberlandgemeinde, die immer zur Stelle sei, wenn ihre Hilfe gebraucht werde.
Kreisbrandinspektor Horst Tempel blickte auf die langjährige enge Zusammenarbeit mit Rudolf Geyer zurück und bedankte sich im Namen aller Führungskräfte. Den beiden neuen Kommandanten wünschte er eine glückliche Hand bei der Führung der Wartenfelser Wehr.