Fahrsicherheitstraining

Am letzten Samstag konnten zwei unserer Maschinisten bei einem Fahrsicherheitstraining des LFV Bayern und der kommunalen Unfallversicherung Bayern teilnehmen. Dieses fand auf dem Parkplatz des Fichtelgebirgshofs in Himmelkron statt. Um die Grenzen des technisch-möglichen der Feuerwehrfahrzeuge aufzuzeigen wurden verschiedene Stationen aufgebaut und durchfahren. Die Stationen beinhalteten Slalomfahrten, Vollbremsungen auf trockener und nasser Fahrbahn, verschiedenste Einparkmanöver sowie das durch- und überfahren enger Hindernisse. Um die Stationen nochmals zu erschweren wurden alle Übungen ohne Außen- und Rückspiegel absolviert. Hierbei musste man sich voll und ganz auf seinen Einweiser verlassen. Ein herzliches Dankeschön an den LFV Bayern und der kommunalen Unfallversicherung Bayern für die Möglichkeit an diesem Fahrsicherheitstraining teilnehmen zu können.

Modulare Truppausbildung

Wir gratulieren Alina Kremer, Lukas Lehnert, Johannes Berg und Martin Michel zum bestandenen Lehrgang der modularen Truppausbildung. In der MTA werden die Grundlagen des Feuerwehrdienstes sowie Gefahren und Handhabungen der Gerätschaften erlernt. Dieser Lehrgang beinhaltet über 120 Übungsstunden und setzt sich aus verschiedenen Tätigkeiten zusammen, wie z.B. Funkübungen, Fahrzeugkunde, Vorgehen im Löschangriff, technischer Hilfeleistung und einem feuerwehrspezifischen Erste Hilfe Kurs.

Monatsübung

Rauch steigt aus einem öffentlichen Gebäude, ein Entstehungsbrand im Obergeschoss. Beim Verlassen des Gebäudes wurde noch der Hausmeister gesichtet, jetzt fehlt von ihm jede Spur. Sofort rüstet sich ein Trupp zur Personensuche aus, während die anderen Trupps die Wasserversorgung aus dem angrenzenden Teich aufbauen. Schnell wurde die vermisste Person gefunden, medizinisch betreut und an den Rettungsdienst übergeben. Die restlichen Kameraden leuchten die Einsatzstelle aus und setzen zwei C-Schläuche ein um das Feuer zu bekämpfen. Nach kurzer Zeit konnte das Kommando „Feuer aus“ gegeben werden. Dieses Szenario wurde bei unserer Übung am Freitag angenommen.

Der Neubau geht aufs Ende zu

In den letzten zwei Monaten ging einiges bei unserem Bauvorhaben voran. Dadurch können wir seit dem heutigen Samstag unsere zwei Fahrzeuge in der neuen Fahrzeughalle begrüßen. In den vergangenen Wochen wurden die Heizungsanlage, das Lichtsystem, die Elektrik und die Fliesen eingebaut. Außerdem wurde heute die Fahrzeughalle komplett gereinigt und noch einmal durchgestrichen. Um ein sauberes Erscheinungsbild zu gewährleisten wurden auch die beiden Fahrzeuge auf Vordermann gebracht und komplett durchgecheckt. Im oberen Bereich wurden die Dämmungsarbeiten abgeschlossen und ein Garagenboden eingegossen. Im Außenbereich geht es auch aufs Ende zu. Hierfür wurden im vorderen Bereich Gabionen angebracht und im hinteren Bereich neue Randsteine gesetzt. Am Turm wurden Dämmarbeiten durchgeführt, diese gestalteten sich äußerst aufwändig, weil die komplette Fassade ab- und anmontiert werden musste. In den nächsten Wochen werden voraussichtlich die Außenanlagen, die Elektrik und das Heizungssystem fertiggestellt. Auch unser Turm wird in neuem Glanz erstrahlen, seid gespannt. Weitere Infos folgen bald